Hilfen zur beruflichen Integration für Menschen mit Behinderungen und seelischen Beeinträchtigungen

Die Teilhabe am Erwerbsleben

bedeutet für einen Menschen nicht nur wirtschaftliche Absicherung. Sie bestimmt in hohem Maße die Identität und das Selbstwertgefühl des Einzelnen und sichert ihm gesellschaftliche Anerkennung und Integration.

Menschen mit Behinderung

sind in ihren Möglichkeiten am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen oft eingeschränkt. Die Teilhabe an der Erwerbsarbeit ist für diese Menschen gerade wegen ihrer gesellschaftlich integrierenden Funktion von besonderer Bedeutung.

Unser Integrationsfachdienst

möchte hier als Fachberatungs- und Informationsstelle ansetzen und Hilfe und Unterstützung bei der Integration ins bzw. im Arbeitsleben bereitstellen.

Kostenfrei und vertraulich

Wir arbeiten für Sie kostenfrei und vertraulich. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf und vereinbaren Sie einen Beratungstermin.

Wir beraten und unterstützen

Schüler*innen im Übergang Schule-Beruf, Arbeits- und Ausbildungsplatzsuchende, Arbeitnehmer/innen und Auszubildende,

  • die (schwer-)behindert,
  • gleichgestellt,
  • psychisch beeinträchtigt,
  • hörgeschädigt,
  • in beruflicher Rehabilitation sind.

Wir beraten und informieren:

  • Arbeitgeber und deren Beauftragte
  • Betriebs- und Personalräte
  • Schwerbehindertenvertrauenspersonen

Unsere Auftraggeber sind:

  • Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung, Integrationsamt
  • Agentur für Arbeit
  • Jobcenter
  • Rentenversicherungsträger
  • Berufsgenossenschaften
  • Kommunen